PKW

pkw_linkoldtimer_linkcaravan_linkmotorrad_linklkw_link"flottenservice-kfz

Tipps zum sicheren Kauf von Gebrauchtwagen von Ihren Experten - Special Autokauf im Ausland - Betrugsfälle

 

tipps_zum_sicheren_gebrauchtwagenkauf_diepruefer

Die meisten Gebrauchtwagen werden inzwischen über das Internet gehandelt. Dabei sind große Marktplätze, wie zum Beispiel einer unserer Partner www.gebrauchtwagen.de oder mobile.de behilflich.

Wenn das Wunschmodell erst einmal ausgesucht ist, dann führen viele Wege zum Ziel. Der Vorteil eines Gebrauchtwagenkaufes beim Händler ist die Gebrauchtwagen-Garantie, die ein privater Anbieter so nicht selbst offerieren kann. Umgekehrt sind private Angebote oft finanziell um einiges attraktiver. Immerhin werden über 50 Prozent aller Gebrauchtwagen immer noch privat gehandelt. Auch bleibt es dem Käufer natürlich frei für sein Fahrzeug abschließend eine Garantieversicherung bzw. Reparaturkostenversicherung für einen Gebrauchtwagen abzuschließen.

Um beim privaten Gebrauchtwagenkauf keine unangenehmen Überraschungen zu erleben, sollte man dazu ein paar wichtige Dinge beachten. Sie wollen eventuell im Ausland kaufen? Hier ein paar klare Betrugsmaschen, als Special von uns für Sie als Warnungen extrahiert.

Aktuelle Betrugsfälle beim Autokauf via Internet

Auch in unserem derzeitigen Prüfgebieten in Deutschland und angrenzende EU-Länder (Polen, Tschechien, Österreich, Schweiz, Nord-Italien, Benelux, Niederlande, Frankreich) gibt es wichtige Regeln beim Gebrauchtwagenkauf.

 

 

1.) Wagenzustand - Preisvorstellung

Stimmen der beschriebene Wagenzustand, der Fahrzeugtyp, Laufkilometer und die Preisvorstellung einigermaßen überein? Ein erster Blick ins für Verbraucher kostenlose Schwacke-DAT-Verzeichnis für Gebrauchtwagen ist da oft hilfreich.  Ein seriöser Verkäufer wird Ihnen immer Gelegenheit geben, sich das Fahrzeug in Ruhe selbst ansehen zu können, oder gegebenenfalls einen unserer Sachverständigen zur neutralen und gründlichen Prüfung am Fahrzeugstandort zuzulassen.

Den Wagenzustand sollten Sie im Fall des Falles professionell überprüfen lassen, z.B. gemäß der Checkliste des Gebrauchtwagencheck oder ein Kfz -Gutachten bzw. ein Pkw-Wertgutachten über www.diepruefer.de. Bei vorhandener Sachkenntnis können Sie natürlich auch selbst mittels dieser bewährten kostenlosen Gebrauchtwagen-Checkliste / Merkmalsliste das Fahrzeug überprüfen.

Im Protokoll (Gebrauchtwagen-Check) können Sie dann Lackschäden, Lackdicken, Spaltmaße, Motor- und Getriebegeräusche, Rost- & Verschleißschäden, Leckschäden mit Flüssigkeitsverlusten und evtl. schlecht reparierte Unfallschäden und ggf. Lackdickenmessung vermerken. Ob zum Beispiel der Verschleiß mit der angegebenen Kilometerleistung plausibel ist, kann nur ein Experte einschätzen.

Notieren Sie auch alle funktionsfähigen Zusatzanbauteile sowie Zusatzausstattungen.

Wenn Sie unsicher sind warum ein Gebrauchtwagen-Check sinnvoll ist, finden Sie hier ein paar wesentliche Antworten. Warum einen Gebrauchtwagen-Check?



Achtung! Manipulierte Tachometer

Gebrauchtwagen mit manipuliertem Stand eines Tachometers sind für Käufer besonders dann gefährlich, wenn dadurch überhöhter Verschleiß verschleiert wird, der durch vorgesehene Wartungsintervalle nicht aufgearbeitet wird. Verschleißbedingtes Technikversagen durch Manipulationen am Tachometer können sogar Unfallursache sein. Allerdings kommt dies in der Praxis bei privaten Pkw eher seltener vor. Eher spricht man von Vermögensschaden durch eine niedrigere Marktbewertung oder Betriebsdauer von Fahrzeugen mit höherem km-Stand.

Auf einen manipulierten Tachometerstand deutet folgendes hin:

  • Hoher Verschleiß an Kilometerstand abhängigen Teilen wie Innenausstattung, Zahnriemen, Kohlebürsten von Lichtmaschinen
  • Papiere mit Inspektions- und Wartungsheft oder Ölwechselaufkleber stimmen mit dem behaupteten Km-Stand überhaupt nicht überein

Eine zusätzliche Auslesemöglichkeit bei einigen neueren Fahrzeugen wird durch Inkrementalgeber an allen Achsen, die über einen eingebauten Mikrocontroller ausgelesen werden können, ermöglicht. Moderne Autos haben inzwischen Geber an jedem Rad (für ABS, ASR, ESP, Navigation), deren Frequenz mit einem Mikrocontroller erfasst wird. Primäres Messergebnis ist dabei die Anzahl von Impulsen innerhalb eines bestimmten Messintervalls oder besser die Periodendauer zwischen Signalflanken. Das in der Regel aufpreispflichtige Auslesen solcher Mikrocontroller kann nur eine Fachwerkstatt mit spezieller Messtechnik.   

 

2.) Papiere

Die Papiere müssen vollständig & richtig sein, so wie auch eine Allgemein Betriebserlaubnis (ABE) bei Umbauten am Fahrzeug vorhanden sein muss.

Gibt es ein Wartungsheft und sind regelmäßig Wartungsarbeiten vorgenommen worden? Versichern Sie sich anhand der Fahrzeugpapiere insbesondere des Fahrzeugbriefes, dass der Verkäufer alle Verkaufsrechte am Gebrauchtwagen bzw. Fahrzeug innehat. Ansonsten verlangen Sie die Vorlage einer schriftlichen Vollmacht.

Nachdem alle Unterlagen auf Vollständigkeit geprüft sind, lassen Sie sich den Pkw und dessen Funktionsweise genau erklären. Manchmal hat die Elektronik ihre Tücken, daher ist es sinnvoll, sich die technischen Bedienfinessen zeigen zu lassen.

3.) Probefahrt

Machen Sie unbedingt eine Probefahrt, falls möglich. Das Fahrzeug muss dazu entweder versichert sein (Haftpflicht- oder Probefahrt), bzw. auf baulich abgeschlossenem Betriebsgelände stehen.

Motorgeräusche verraten zum Beispiel schon oft bevor Sie losfahren, ob etwas nicht in Ordnung ist. Auch die Motortemperatur kann Mängel anzeigen. Fahren Sie eine möglichst ruhige Nebenstrecke und testen Sie unterschiedliche Fahrsituationen. Treten während der Fahrt ungewöhnliche Geräusche auf, so sollten Sie vom Kauf Abstand nehmen.

4.) Bezahlung

Vor jeder Bezahlung erstellen Sie zunächst einen ordentlichen Kaufvertrag, der von beiden Partnern gegenzuzeichnen ist. Ein solcher Vertrag ist unter anderem bei den Automobilverbänden kostenlos zu bekommen. Bestehen Sie auch bei Verkäufern aus dem Ausland auf eine deutsche Übersetzung Ihres Vertrages.

Bezahlen Sie am besten per Überweisung Zug um Zug. Wir empfehlen immer 2 Teilzahlungen mit der Übergabe Alles andere kann zu Komplikationen führen. Gerade Barzahlungen haben aufgrund der Mitnahme großer Summen immer ein Risiko, sind aber bei Verkäufern sehr beliebt. Sein Sie besonders vorsichtig bei ausländischen Billigangeboten und sofortigen Einmal - Überweisungen per Transfer.

Schecks stellen für Verkäufer wiederum oft ein Sicherheitsrisiko dar und werden selten akzeptiert. Mit der Übergabe der gesamten Kaufsumme sollten Sie spätestens den Fahrzeugbrief und die Fahrzeugschlüssel erhalten.

5.) Ummeldung mit Kennzeichen, Steuer und Versicherung

Wenn der Kauf des Gebrauchten abgeschlossen ist, dann sollte die Ummeldung auf Ihren Namen so schnell wie möglich erfolgen. Zunächst bekommen Sie von Ihrer Versicherung eine Haftpflichtversicherungsbescheinigung (Doppelkarte oder eVB-Nummer).

Für die Zulassung eines Fahrzeuges benötigen Sie zur Vorlage bei der für Sie zuständigen Zulassungsstelle folgende Unterlagen:

  • Fahrzeugbrief
  • Fahrzeugschein und eventuell Stilllegungsbescheinigung
  • Abgasuntersuchungs-Bescheinigung (AU)
  • eine Versicherungsbestätigung -> Kfz-Versicherungsvergleich online
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung

Ist die Ummeldung erledigt, steht einer Nutzung Ihres neuen Fahrzeuges nichts mehr im Wege. Überlegenswert ist oft noch der Abschluss einer Garantieversicherung.

Wir hoffen, dass diese Tipps Ihnen beim Gebrauchtwagenkauf helfen.

 

 

[1]

Hier geht es zum Special „Kauf eines Gebrauchtwagen im Ausland“ mit Warnung vor Betrugsfällen der letzten Jahre und Zuschriften unserer Kunden

Aus aktuellem Anlass vieler Anfragen an diepruefer.de nach Überprüfung von Gebrauchtwagen, insbesondere aus England, möchten wier hier vorab einige Erfahrungen, Hinweise und Mails unserer Kunden (mit deren freundlicher Genehmigung) und von diepruefer.de veröffentlichen. Special: Kauf eines Gebrauchtwagens im Ausland - Hinweise und Schutz vor Betrug.

Neue Masche, jetzt mit Webseite? - Auch hier gilt:  Vorsicht bei European Vehicle Sales LIMITED bzw. Car Motors Trade s.r.o.

 

 

 

I diepruefer.de Topseller

  Kfz-Gutachten für Pkw
  am Fahrzeugstandort

   [Details]

  Gebrauchtwagen-Check
  am Fahrzeugstandort

   [Details]