unabhängige, zertifizierte Sachverständige
Deutschlandweit zum Standardpreis
Beratung Mo-Fr: 8:00 - 16:00 Uhr
+49 (0) 3641 / 3868021

FAQ

Wichtige Hinweise

Welche Gebühren werden wann erhoben?

Während der Auftragsbearbeitung kann es zu verschiedenen Sachverhalten kommen, welche eine Stornierung oder einen Auftragsabbruch nach sich ziehen:

1. Bei der Beauftragung wurde eine falsche Fahrzeug- oder Preiskategorie angegeben
Sollte sich nach der Beauftragung herausstellen, dass das zu prüfende Fahrzeug einer anderen Fahrzeug- oder Preiskategorie zuzuordnen ist, als bei der Beauftragung angegeben wurde, so ist dies mit einer Umbuchung oder Stornierung des Auftrages verbunden. Im Falle einer Umbuchung ist der Differenzbetrag zum Preis der korrekten Leistung zu zahlen, sofern der Preis der korrekten Leistung über dem der ursprünglich beauftragten Leistung liegt. Sollte der Preis der korrekten Leistung niedriger sein als der Preis der ursprünglich beauftragten, so erhalten Sie den Differenzbetrag zurückerstattet. Im Falle einer Stornierung vor Durchführung der Begutachtung erhalten Sie den Leistungsbetrag abzüglich einer Stornierungsgebühr und ggf. einer Fahrtkostenpauschale erstattet. Sollte der Auftrag erst nach Durchführung der Begutachtung storniert werden, so erhalten Sie keine Erstattung des Leistungsbetrages oder Gutschrift.

 2. Ihr Auftrag konnte nicht zugewiesen werden
Leider konnten wir Ihren Auftrag an keinen unserer Kfz-Sachverständigen vor Ort vermitteln. Unsere Kfz-Sachverständigen waren aus nicht definiertem Grund (dazu zählen z.B. Krankheit, terminliche Gebundenheit, Urlaub, Schulungen und andere Ereignisse) nicht in der Lage, Ihren Auftrag zu realisieren. Aus unserer Sicht ist daher kein Auftrag zustande gekommen. Dementsprechend fallen für Sie keine Gebühren an und Sie erhalten den gesamten Leistungsbetrag zurückerstattet.

3. Der nächstmögliche Begutachtungstermin wäre für Sie zu spät
Leider konnten wir die Begutachtung des beauftragten Fahrzeuges nicht in einer für Sie zumutbaren Zeit realisieren. Aus unserer Sicht ist daher kein Auftrag zustande gekommen. Dementsprechend fallen für Sie keine Gebühren an und Sie erhalten den gesamten Leistungsbetrag zurückerstattet.

4. Unzureichende Begutachtungsbedingungen
Im Rahmen der Terminvereinbarung für die Begutachtung erkundigte sich unser Kfz-Sachverständiger über die vorhandenen Bedingungen. Er informierte Sie über die mögliche Qualitätsminderung bei der Zustandsbewertung, welche durch Einschränkungen bei der Sicht- oder Funktionsprüfung entstehen könnte. Sie haben sich daraufhin für den Abbruch des Auftrages entschieden. In diesem Fall erhalten Sie den Leistungsbetrag abzüglich einer Stornierungsgebühr erstattet.

5. Ihr Fahrzeug wurde verkauft, bevor der Kfz-Sachverständige zur Begutachtung aufgebrochen ist
Leider wurde das zu begutachtende Fahrzeug zwischenzeitlich verkauft. Unser Kfz-Sachverständiger wurde rechtzeitig darüber in Kenntnis gesetzt, sodass er nicht zum Ort der Begutachtung aufgebrochen ist. Somit ist keine Leerfahrt entstanden und Sie erhalten den Leistungsbetrag abzüglich einer Stornierungsgebühr erstattet.

6. Ihr Fahrzeug wurde verkauft, nachdem der Kfz-Sachverständige zur Begutachtung aufgebrochen ist
Leider wurde das zu begutachtende Fahrzeug zwischenzeitlich verkauft. Unglücklicherweise wurde unser Kfz-Sachverständiger erst nach Ankunft am Ort der Begutachtung darüber informiert. In diesem Fall erhalten Sie den Leistungsbetrag abzüglich einer Stornierungsgebühr und einer Fahrtkostenpauschale erstattet.

7. Auftragsabbruch vor Beginn der Begutachtung am Fahrzeugstandort
Nach Ankunft des Kfz-Sachverständigen am Ort der Begutachtung mussten unzureichende Bedingungen für eine qualifizierte Fahrzeugbegutachtung festgestellt werden, welche aufgrund von Falschangaben auf Seiten des Anbieters vorher nicht identifiziert werden konnten. Im schlimmsten Falle verweigerte der Anbieter eine qualifizierte Begutachtung vollkommen. Nach Rücksprache mit Ihnen wurde der Auftrag vor Beginn der Begutachtung abgebrochen. In diesem Fall erhalten Sie den Leistungsbetrag abzüglich einer Stornierungsgebühr und einer Fahrtkostenpauschale erstattet.

8. Auftragsabbruch nach Beginn bzw. Abschluss der Begutachtung
Sollten Sie den Auftrag während oder nach der Durchführung der Begutachtung aufgrund der Ihnen durch unseren Kfz-Sachverständigen mitgeteilten Informationen abbrechen wollen und auf die Erstellung des Gutachtens verzichten, so erhalten Sie keine Erstattung des Leistungsbetrages oder Gutschrift.

Bitte beachten Sie für detaillierte Informationen bezüglich der Höhe der jeweiligen Gebühren unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.