unabhängige, zertifizierte Sachverständige
deutschlandweit zum Standardpreis
Beratung Mo-Fr: 8:00 bis 16:00 Uhr
+49 (0) 3641 / 3868021

FAQ

Allgemeine Fragen

Download der Demo-Gutachten

In welchen Sprachen sind die Gutachten von diepruefer.de erhältlich?

Für Kunden im Ausland bieten wir ausgewählte Leistungen auch in englischer, französischer und dänischer Sprache an. Dieses Angebot umfasst das standardisierte Check-Protokoll zur Zustandsbewertung von PKWs, das sowohl Leistungsinhalt des PKW Checks als auch des PKW Wertgutachtens ist. Dazu wählen Sie bei der Beauftragung einfach aus, in welcher Sprache das PDF-Dokument erstellt werden soll (diese Auswahl kann für den jeweiligen Auftrag nach Auftragserteilung nicht mehr geändert werden). Bitte beachten Sie, dass die Wertermittlung und die Minderwertberechnung beim Wertgutachten nur in deutscher Sprache verfügbar sind.

Hinweis: Angaben, die vom Sachverständigen manuell über Textfelder eingetragen werden (z.B. die Beschreibung von Mängeln oder Schäden), können nicht automatisch übersetzt werden und sind in deutscher Sprache im Protokoll sichtbar. Der überwiegende Teil der Checkliste wird Ihnen jedoch automatisch in der von Ihnen gewählten Sprache zur Verfügung gestellt.

Kann ich mehrere Gutachten gleichzeitig beauftragen?

Theoretisch ist es möglich, mehrere Gutachten zum Warenkorb hinzuzufügen (z.B. einen Check und ein Wertgutachten oder mehrere Checks für unterschiedliche Fahrzeuge). Allerdings ist es nicht möglich, die Auftragsdetails und Fahrzeugdaten für mehrere Gutachten gleichzeitig anzugeben. Dies muss separat für jeden einzelnen Auftrag geschehen.

Daher bitten wir Sie, jeweils nur ein Gutachten zum Warenkorb hinzuzufügen. Falls Sie weitere Gutachten beauftragen möchten, so tun Sie dies bitte nach Abschluss des vorherigen Auftrags! Dies gilt insbesondere für Händler.

Kann ich nach dem Gutachten mit meinem Sachverständigen Kontakt für Rückfragen aufnehmen?

Unsere Kfz-Sachverständigen sind gern bereit, Ihnen nach der Begutachtung fachliche Fragen zum geprüften Fahrzeug zu beantworten. Eine Kaufempfehlung wird er Ihnen aus rechtlichen Gründen jedoch nicht geben können.

Sie sollten bei Fragen unmittelbar nach der Durchführung der Begutachtung anrufen. Die Kontaktdaten, unter denen der jeweilige Sachverständige erreichbar ist, werden Ihnen im Prüfprotokoll mitgeteilt.

Wann ist ein Kfz-Gutachten sinnvoll?

Eine Fahrzeugbewertung im Rahmen eines Kfz-Gutachtens ist sinnvoll, wenn:

  • Sie vorhaben, einen Gebrauchtwagen zu kaufen oder zu verkaufen und eine faire Preisermittlung benötigen;
  • Sie eine Ermittlung möglicher Minderwerte und Reparaturkosten benötigen;
  • Sie eine Fahrzeugbewertung für eine Inzahlungsnahme oder Inzahlungsgabe benötigen;
  • Sie eine Fahrzeugbewertung zur Vorlage beim Finanzamt benötigen;
  • es sich um eine Leasingrücknahme handelt (siehe auch Ratgeber Leasing).
Was kostet ein Kfz-Gutachten von diepruefer.de?

Unsere Preise unterliegen aus absicherungstechnischen Gründen einer Staffelung nach Fahrzeugwert. Das heißt je teurer das zu prüfende Fahrzeug, desto höher ist der Preis des Gutachtens. Daher ist es wichtig, den Schätzwert des Fahrzeugs vor der Beauftragung zu kennen, um die richtige Preiskategorie zu buchen. Sollte sich nach der Beauftragung herausstellen, dass das Fahrzeug in einer anderen Preiskategorie liegt, ist dies mit einer Umbuchung oder Stornierung des Auftrages verbunden, was für Sie zu verlängerten Bearbeitungszeiten und unnötigen Gebühren führen kann. Stellen Sie deshalb unbedingt vor der Beauftragung sicher, dass Sie die richtige Preiskategorie auswählen!

Die Obergrenze für unsere standardisierten Gutachten liegt bei einem Kfz-Wert von max. 100.000 €. Wenn Sie eine Prüfung für ein höherpreisigeres Fahrzeug wünschen, so stellen Sie bitte eine Anfrage über unser Anfrageformular.

Welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich?

Wenn Sie bei diepruefer.de ein Kfz-Gutachten beauftragen, stehen Ihnen folgende Möglichkeiten der Bezahlung zur Auswahl:

  • Kreditkarte (VISA, Mastercard, American Express);
  • Lastschrift;
  • PayPal;
  • Vorkasse (Überweisung);
  • Prepaid-Guthaben.

Bitte beachten Sie, dass bei Bezahlung per PayPal, Lastschrift oder Kreditkarte von den Kreditinstituten ein Entgelt erhoben wird, welches von Ihnen zu tragen ist. Die Höhe des Entgelts ist abhängig vom Rechnungsbetrag.

Bei Zahlung per Lastschrift oder Kreditkarte werden Sie auf die Website von PayPal weitergeleitet. Eine Zahlung ist in diesem Fall jedoch auch ohne PayPal-Konto möglich.

Mit der Bearbeitung der Aufträge wird erst nach Bestätigung des Zahlungseinganges durch die Kreditinstitute begonnen. Bei den Direktzahlverfahren (PayPal, Lastschrift, Kreditkarte) erfolgt die Bestätigung des Zahlungseingangs unmittelbar nach korrektem Zahlungsabschluss. Um auch Kunden mit der Zahlungsart Vorkasse eine schnelle Bearbeitung zu ermöglichen, werden Aufträge von uns bei Eingang einer Zahlungsbestätigung zur Bearbeitung freigegeben. Ohne Überweisungsbestätigung verbleiben die Aufträge bis zur Bestätigung des Zahlungseinganges durch unsere Hausbank in Warteposition. Um eine schnelle Bearbeitung Ihres Auftrages zu gewährleisten und unnötige Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir Sie daher, bei Zahlung per Vorkasse eine Überweisungsbestätigung an uns zu senden.

Mit unserer komfortablen Möglichkeit, ein Prepaid-Guthaben aufzuladen, fallen die Einzelzahlungen bei jedem Auftrag weg und wir können Ihre Aufträge schneller realisieren.

Wer begutachtet mein Fahrzeug?

Wer beim Gebrauchtwagenkauf auf Nummer sicher gehen will, zieht besser einen zertifizierten Kfz-Gutachter von diepruefer.de zu Rate. Unsere Sachverständigen des FSP - Partner des TÜV Rheinland sind unabhängig, neutral und werden regelmäßig geschult.

Unsere Experten sind bundesweit in Deutschland und sogar Teilen Europas für Sie vor Ort vertreten. Je nach dem, wo sich das zu prüfende Fahrzeug befindet, wird ein Sachverständiger aus der Region Ihrem Auftrag zugeteilt, der dann einen Besichtigungstermin mit dem Verkäufer vereinbart. Anhand des Fahrzeugzustands erstellt er vor Ort ein Gutachten, welches Ihnen in digitaler Form zur Verfügung gestellt wird.

Mehr Informationen zu den Gutachtern finden Sie außerdem in unserem Blog.

Wie kann ich Leistungen vergleichen?

diepruefer.de bietet Ihnen die Möglichkeit, verschiedene Leistungen miteinander zu vergleichen. Dazu rufen Sie zunächst die Übersichtsseite der jeweiligen Fahrzeugkategorie auf. Über dem grünen Button "Zum Produkt" befindet sich die Funktion "Vergleichen", welche Sie durch einen Klick aktivieren. Wählen Sie die für Sie relevanten Leistungen somit aus. Sie können so viele Leistungen vergleichen, wie Sie möchten.

Alternativ können Sie den Vergleich auch auf der Detailansicht der jeweiligen Leistung aktivieren. Die Funktion "Vergleichen" befindet sich hierbei direkt unter dem grünen Button "Jetzt beauftragen".

Nun können Sie den Vergleich durch Hochscrollen zum Anfang der Seite starten. Dort befindet sich ein Symbol, welches aus zwei entgegengesetzen Pfeilen und einer Zahl besteht. Die Zahl entspricht der Anzahl der von Ihnen gewählten Leistungen.

Durch Anklicken des Symbols können Sie noch einmal sehen, welche Leistungen Sie miteinander vergleichen möchten und diese bei Bedarf wieder entfernen.

Durch einen Klick auf "Vergleich starten" öffnet sich nun eine Tabelle, bei der alle Merkmale und die Preise der ausgewählten Leistungen gegenübergestellt werden.

Hinweis: Der Leistungsvergleich ist nicht auf allen mobilen Endgeräten verfügbar.

Wie nutze und lade ich Prepaid-Guthaben auf?

Sie wählen den Artikel Prepaid-Guthaben aufladen.

Je nachdem wie viel Sie aufladen möchten, wählen Sie im nachfolgenden Fenster die Anzahl in 100€-Schritten.

Diesen Betrag zahlen Sie dann ganz bequem per Vorkasse, PayPal oder Kreditkarte.

Nach der Bezahlung wird Ihnen das Guthaben im Kundenkonto angezeigt und kann eingelöst werden.

  Prepaidguthaben_Kundenkonto

Wenn Sie dann ein Gutachten beauftragen,

klicken Sie bitte im Bezahlvorgang an,

dass Sie das Guthaben verwenden möchten.

 

 

Prepaidguthaben_Kundenkonto

 

Im Kundenkonto haben Sie

eine komfortable Übersicht

der Guthabennutzung.

 

 

 

 

 

 

 

Wo prüfen diepruefer.de? Ist auch eine Prüfung im Ausland möglich?

Unser Experten-Netz erstreckt sich bundesweit über ganz Deutschland, das heißt, wir können Ihr Fahrzeug begutachten, egal ob es in St. Peter-Ording an der Nordsee oder bei Oberammergau in den Alpen steht. In Ausnahmefällen prüfen wir Ihr Fahrzeug auch nach vorheriger Absprache im grenznahen Gebiet unserer Nachbarländer für Sie. Bitte beachten Sie jedoch, dass bei einer Prüfung im Ausland aufgrund der längeren Anfahrt meist Aufpreise fällig werden. Bitte stellen Sie Anfragen für Gutachten im Ausland über unser Anfrageformular. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot, wenn eine Begutachtung in Ihrem Fall möglich ist.

Fragen zu Leistungen

Was ist der Unterschied zwischen einem Check und einem Wertgutachten?

Das Wertgutachten umfasst alle Prüfpunkte des normalen Checks und bietet darüber hinaus zusätzlich die Ermittlung des Marktwertes und möglicher Minderwerte. Wertgutachten beinhalten im Gegensatz zum Check eine rechtlich verwertbare Aussage zum Fahrzeugwert.

Was ist ein Check?

Ein Check dient der manuellen Zustandsbewertung eines Fahrzeuges. Enthalten sind aussagefähige Bilder und eine Checkliste zum Zustand der wichtigsten Kfz-Merkmale und Bauteile. Die Anzahl der bewerteten Merkmale variiert je nach Fahrzeugart.

Der standardisierte Gebrauchtwagencheck von diepruefer.de ist durchaus vergleichbar mit der Fahrzeug-Inspektion, beinhaltet jedoch deutlich mehr Funktionsprüfungen und unterscheidet sich von TÜV und HU durch die nicht stattfindende Prüfung und Protokollierung von sicherheitsrelevanten Merkmalen wie etwa die Prüfung der Bremsen am Bremsenprüfstand oder die Ermittlung von Emissionswerten bei der Verbrennung. Sie können aber gern vorher anfragen, ob eine gesetzliche Hauptuntersuchung ebenfalls durchführbar ist. Diese wird allerdings separat durch die Kfz-Sachverständigen berechnet bzw. dann entsprechend erteilt.

gebrauchtwagencheck_ampel

Sie erhalten einen umfangreichen Zustandsbericht mit den erkannten Mängeln als Protokoll im PDF-Format sowie eine Fotostrecke online im Kundenkonto zur Verfügung gestellt und können bequem von zu Hause aus eine sichere Kaufentscheidung fällen. Im Bericht vertreten die Ampelfarben folgende Funktionszustände:

  • Rot:     Schwerer Mangel (Beeinträchtigung der Betriebs- und Fahrsicherheit)
  • Gelb:   Leichter Mangel (Beeinträchtigung des Wertes und der Optik)
  • Grün:  In Ordnung (Gebrauchsspuren dem Alter und Laufleistung entsprechend)

Hinweis: Eine Durchführung des Checks in Anwesenheit des Kunden ist leider nicht möglich. Sollten Sie dies wünschen, so buchen Sie bitte eine Kaufbegleitung.

Was ist ein Oldtimer Kurzgutachten?

Das Kurzgutachten für Oldtimer beinhaltet die Sichtung, Funktionsprüfung und Probefahrt eines mindestens 26 Jahre alten, gebrauchten PKWs oder Motorrads zur Versicherungseinstufung mit Ermittlung des Markt- und Wiederbeschaffungswertes. Dabei wird die Bewertung des Fahrzeuges direkt beim Halter bzw. Verkäufer des Fahrzeuges vor Ort durch unsere professionellen und TÜV-zertifizierten Oldtimer-Spezialisten durchgeführt.

Daneben umfasst das Kurzgutachten eine datenbankgestützte Marktbeobachtung zur Versicherungseinstufung des Oldtimers. Unter Berücksichtigung aller ermittelten Mängel und Schäden wird eine Zustandsnote für den Gesamtzustand des Fahrzeuges ermittelt. Im Ergebnis erhalten Sie einen kurzen Zustandsbericht mit aussagekräftigen Bildern des Fahrzeuges online im Kundenkonto zur Verfügung gestellt.

Bewertet werden:

  • Oberfläche und Lackierung;
  • Karosserie allgemein;
  • Motorraum, Motor und Antrieb;
  • Fahrwerk;
  • Innenraum, Kofferraum;
  • Gesamtzustand.

Zudem werden wertbeeinflussende Faktoren des Oldtimers eingeschätzt, wie z.B. Umbauten oder Aktualität der Hauptuntersuchung.

Eine Hebebühne ist für das Oldtimer Kurzgutachten erforderlich und wird durch den Sachverständigen, falls möglich, vor Ort organisiert. Sollte vor Ort keine Hebebühne zur Verfügung stehen, wird der Oldtimer-Prüfer Sie informieren und das Fahrzeug wird ggf. nach Rücksprache mit Ihnen und dem Halter bzw. Verkäufer an einen anderen Prüfort verlegt. Bitte beachten Sie: Eine Probefahrt ist nur möglich, wenn das Fahrzeug über eine Zulassung und die notwendigen technischen Voraussetzungen verfügt!

Hochwertige Oldtimer verlangen in der Regel Spezialwissen. Daher benötigen unsere Sachverständigen zur Recherche in Datenbanken und zur Ermittlung des Fahrzeugwertes bei der Erstellung des Gutachtens länger als bei standardisierten PKW Gutachten. Die Gutachter sind speziell auf Ihre Oldtimer-Fahrzeugmarke ausgerichtet und benötigen in der Regel drei Tage für die gründliche Sichtung und Bewertung Ihres Oldtimers.

Hinweis: Für Fahrzeuge mit einem Wert von über 50.000 € ist ein Oldtimer Vollgutachten erforderlich.

Bitte beachten Sie, dass eine Durchführung des Kurzgutachtens in Anwesenheit des Kunden leider nicht möglich ist. Sollten Sie dies wünschen, so buchen Sie bitte eine Kaufbegleitung.

Was ist ein Oldtimer Vollgutachten?

Das Vollgutachten für Oldtimer beinhaltet die ausführliche Funktionsprüfung, Sichtung und Probefahrt eines mindestens 26 Jahre alten, gebrauchten PKWs oder Motorrads von einem unserer Oldtimer-Experten am Standort des Fahrzeuges. Wegen der größeren Anzahl an Details, die bei der Bewertung des Fahrzeugzustandes in Betracht gezogen werden muss, empfehlen wir diese Leistung insbesondere für Oldtimer, deren Wert 50.000 € übersteigt.

Das Vollgutachten umfasst die Beurteilung des Fahrzeugzustandes und die Ermittlung des Markt- und Wiederbeschaffungswertes für Ihre Versicherung durch einen unserer Oldtimer-Sachverständigen inklusive einer datenbankgestützten Marktbeobachtung. Unter Berücksichtigung aller ermittelten Mängel und Schäden wird eine Zustandsnote für jedes einzelne Prüfmerkmal ermittelt. Im Ergebnis erhalten Sie einen detaillierten Zustandsbericht mit aussagekräftigen Bildern des Fahrzeuges online im Kundenkonto zur Verfügung gestellt.

Folgende Prüfmerkmale werden hinsichtlich Originalität, Abnutzung und Verschleiß durch den Sachverständigen eingeschätzt:

  • Karosserie;
  • Lack;
  • Chrom/Zierrat;
  • Glas;
  • Innenausstattung;
  • Technik;
  • Motor und Getriebe;
  • Achsen;
  • Bremsen;
  • Fahrverhalten.

Zudem werden wertbeeinflussende Faktoren des Oldtimers eingeschätzt, wie z.B. Umbauten oder Aktualität der Hauptuntersuchung.

Durch den Oldtimer-Experten werden außerdem auffällige Vorschäden des Fahrzeuges dargestellt. Diese sind in der Praxis bei der Reparatur oft hohe Werte, die den Kaufpreis erheblich reduzieren können. Die Ersatzteilfrage ist gerade bei Oldtimern oft problematisch und teuer.

Eine Hebebühne ist für das Oldtimer Vollgutachten erforderlich und wird durch den Sachverständigen, falls möglich, vor Ort organisiert. Sollte vor Ort keine Hebebühne zur Verfügung stehen, wird der Oldtimer-Prüfer Sie informieren und das Fahrzeug wird ggf. nach Rücksprache mit Ihnen und dem Halter bzw. Verkäufer an einen anderen Prüfort verlegt. Bitte beachten Sie: Eine Probefahrt ist nur möglich, wenn das Fahrzeug über eine Zulassung und die notwendigen technischen Voraussetzungen verfügt!

Hochwertige Oldtimer verlangen in der Regel Spezialwissen. Daher benötigen unsere Sachverständigen zur Recherche in Datenbanken und zur Ermittlung des Fahrzeugwertes bei der Erstellung des Gutachtens länger als bei standardisierten PKW-Gutachten. Die Gutachter sind speziell auf Ihre Oldtimer-Fahrzeugmarke ausgerichtet und benötigen in der Regel drei Tage für die gründliche Sichtung und Bewertung Ihres Oldtimers.

Bitte beachten Sie, dass eine Durchführung des Vollgutachtens in Anwesenheit des Kunden leider nicht möglich ist. Sollten Sie dies wünschen, so buchen Sie bitte eine Kaufbegleitung.

Was ist ein Schadensgutachten?

Sie hatten einen Unfall mit Ihrem Fahrzeug oder möchten Aufschluss über vorhandene Schäden an Ihrem Gebrauchtfahrzeug? Die Beauftragung eines Schadensgutachtens ist sinnvoll, wenn Sie schnellstmöglich wissen wollen, wie viel eine Reparatur oder eine Wiederbeschaffung kostet. Unsere Schadensgutachten beseitigen Unklarheiten über Reparaturverlauf, Umfang und Qualität eines bestimmten Schadens.

Die Leistung beinhaltet die Vermittlung eines zertifizierten und unabhängigen Kfz-Gutachters und gilt für Fahrzeuge aller Art. Füllen Sie dazu einfach das Anfrageformular aus. Unser Gutachter nimmt dann mit Ihnen Kontakt auf und wird Ihnen ein Angebot für die Erstellung des Schadensgutachtens unterbreiten. Erst mit Annahme des Angebotes wird die Anfrage dann zu einem kostenpflichtigen Auftrag.

Zudem erhalten Sie eine individuelle Beratung durch unseren Kfz-Experten, welcher eine ausführliche Funktionsprüfung und Durchsicht des Unfallfahrzeuges vor Ort durchführt. Im Schadensgutachten werden auf Basis des aufgenommen Schadens die Reparaturkosten, der Wiederbeschaffungswert sowie die Wertminderung des Fahrzeuges ermittelt. Ergänzt wird das Gutachten durch eine ausführliche Fotodokumentation.

Prinzipiell richten sich die Kosten eines Gutachtens nach Schadenshöhe. Bitte beachten Sie, dass Schadensgutachten in den meisten Fällen durch eine Versicherung beglichen werden.

Was ist ein Wertgutachten?

Ein Wertgutachten dient der manuellen Zustandsbewertung und Wertermittlung eines Fahrzeuges. Enthalten sind aussagefähige Bilder und eine Checkliste zum Zustand der wichtigsten Kfz-Merkmale und Bauteile. Die Anzahl der bewerteten Merkmale variiert je nach Fahrzeugart.

gebrauchtwagencheck_ampel

Sie erhalten einen umfangreichen Zustandsbericht mit den erkannten Mängeln als Protokoll im PDF-Format sowie eine Fotostrecke online im Kundenkonto zur Verfügung gestellt und können bequem von zu Hause aus eine sichere Kaufentscheidung fällen. Im Bericht vertreten die Ampelfarben folgende Funktionszustände:

  • Rot:     Schwerer Mangel (Beeinträchtigung der Betriebs- und Fahrsicherheit)
  • Gelb:   Leichter Mangel (Beeinträchtigung des Wertes und der Optik)
  • Grün:  In Ordnung (Gebrauchsspuren dem Alter und Laufleistung entsprechend)

 

 Ein Wertgutachten umfasst neben dem Zustandsbericht auch die Bewertung des Gebrauchtwagenpreises durch den Kfz-Gutachter. Zudem werden die Höhe der erkennbaren Minderwerte und daraus mögliche Reparaturkosten des Fahrzeuges ermittelt. Diese sind in der Praxis oft hohe Werte, die den Kaufpreis erheblich reduzieren können.

Hinweis: Eine Durchführung des Wertgutachtens in Anwesenheit des Kunden ist leider nicht möglich. Sollten Sie dies wünschen, so buchen Sie bitte eine Kaufbegleitung.

Was ist eine Kaufbegleitung?

Eine Kaufbegleitung dient der Beratung beim Fahrzeugkauf, wobei eine manuelle Zustandsbewertung des Fahrzeugs mit sämtlichen Funktionsprüfungen vorgenommen wird. Bei dieser Leistung wird kein Gutachten als PDF-Dokument erstellt; die Bewertung des Fahrzeuges im Rahmen eines Checks sowie die Beratung des Kunden im Hinblick auf die Angemessenheit des Kaufpreises erfolgen vor Ort.

Bitte beachten Sie, dass der Sachverständige nicht persönlich an der Preisverhandlung teilnehmen kann. Er kann Ihnen jedoch wertvolle Hinweise geben, die Sie bei der Verhandlung unterstützen.

Welche Leistung ist für mich die richtige?

Sie haben das Fahrzeug Ihrer Träume im Internet gefunden und möchten dieses nun durch einen unserer Kfz-Spezialisten prüfen lassen, um dessen Expertise und geringe Entfernung zum Fahrzeugstandort nutzen zu können. Um die Entscheidung, welche Leistung am besten zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt, zu vereinfachen, sollten Sie sich zunächst selbst einige Fragen stellen:

  • Um was für ein Fahrzeug handelt es sich?
  • Welche Art von Begutachtung möchten Sie?
  • Möchten Sie bei der Begutachtung selbst dabei sein?
  • Haben Sie sich eventuell sogar schon entschieden, das Fahrzeug zu erwerben und möchten nur noch eine Unterstützung beim Kaufprozess?

1. Korrekter Fahrzeugtyp
Sie haben auf diversen Gebrauchtwagenportalen Ihr Wunsch-Fahrzeug gefunden. Damit steht der Fahrzeugtyp, den Sie über unsere Kategorieleiste auswählen müssen, bereits fest. Hier finden Sie die einzelnen Charakteristika, die für eine ordnungsgemäße Zuordnung bestimmend sind:

PKW: Alle Fahrzeuge mit einem Alter von unter 26 Jahren und einem zulässigen Gesamtgewicht bis einschließlich 3,5 t.

Oldtimer: Alle Fahrzeuge ab 26 Jahre und einem zulässigen Gesamtgewicht bis einschließlich 3,5 t.

Motorräder: Zwei- und dreirädrige Fahrzeuge mit einem Alter von unter 26 Jahren. Ältere Fahrzeuge sind grundsätzlich als Oldtimer zu beauftragen.

Caravan: Alle Fahrzeuge mit Wohnmobil-Inventar und einem Alter von unter 26 Jahren.

Nutzfahrzeuge: Alle Fahrzeuge mit einem Alter von unter 26 Jahren, die das zulässige Gesamtgewicht von 3,5 t überschreiten oder als LKW zugelassen sind.

Bei Sonderfällen stellen Sie bitte eine Anfrage über unser Anfrageformular.

Hinweis: Sollte sich nach der Beauftragung herausstellen, dass das zu prüfende Fahrzeug einer anderen Fahrzeugkategorie zuzuordnen ist, so ist dies mit einer Umbuchung oder Stornierung des Auftrages verbunden, was für Sie zu verlängerten Bearbeitungszeiten und Gebühren führen kann. Stellen Sie deshalb unbedingt vor der Beauftragung sicher, dass Sie die richtige Fahrzeugkategorie auswählen!

2. Entscheidung zur Leistung
Die Auswahl der Leistung ist abhängig von Ihrem Informationsbedarf und Ihrer Position im Entscheidungsprozess.

Fall 1: Sie interessieren sich ausschließlich für den Zustand des Fahrzeuges?
In diesem Fall ist der Check die richtige Leistung. Das Gutachten umfasst eine Zustandsbewertung der wichtigsten Kfz-Merkmale und Bauteile sowie eine Fotodokumentation des Fahrzeuges und dessen Mängel. Die Anzahl der bewerteten Merkmale variiert je nach Fahrzeugart.

Fall 2: Neben der Zustandsbewertung interessiert Sie auch der Wert des Fahrzeuges?
In dem Falle wäre das Wertgutachten die richtige Wahl. Neben der Zustandsbewertung erhalten Sie auch eine Ermittlung des Marktwertes. Durch den Kfz-Sachverständigen werden zudem erkennbare wertbeeinflussende Faktoren des Fahrzeuges dargestellt.

Die Leistungen "Check" und "Wertgutachten" werden von einem ortsansässigen Kfz-Sachverständigen ohne Ihr Beisein realisiert. Die Terminabsprache erfolgt direkt zwischen dem Sachverständigen und dem Anbieter bzw. Fahrzeughalter. Über Ihr Kundenkonto wird Ihnen anschließend das Gutachten mit Fotos bereitgestellt.

Fall 3: Sie sind fest zum Kauf entschlossen, möchten aber fachliche Unterstützung?
In diesem Falle beauftragen Sie die Kaufbegleitung. Sie treffen sich mit dem Kfz-Sachverständigen am Standort des Fahrzeuges Ihrer Wahl. Der Sachverständige prüft den Zustand des Fahrzeuges in Ihrem Beisein und informiert Sie über Gesamtzustand, vorhandene Mängel und den Reparaturbedarf des Gebrauchtwagens. Sie erhalten außerdem eine Aussage zum Fahrzeugwert, welche sich als wichtiges Argument bei einer Kaufverhandlung erweisen kann. Die Leistung "Kaufbegleitung" beinhaltet keine Dokumente, da Sie die Informationen aus erster Hand erhalten.

Sollten noch nicht alle Ihre Fragen beantwortet sein, erreichen Sie uns über die Service-Hotline +49 (0) 3641 / 3868021.

Fragen zum Ablauf

Allgemein: Wie läuft ein Auftrag ab?

Bevor Sie Ihr Gutachten online beauftragen, müssen Sie sich zunächst das Einverständnis des Fahrzeuganbieters zur Begutachtung einholen. Eine mündliche Zusage ist dabei vollkommen ausreichend. Diese ist jedoch zwingend notwendig, um eine Prüfung durchführen zu können und unnötige Kosten Ihrerseits zu vermeiden. Zudem können Sie im Falle der Ablehnung einer Prüfung davon ausgehen, dass sich an dem Fahrzeug durch den Verkäufer nicht angegebene Mängel befinden. Sie sollten sich daher genau überlegen, ob Sie den Kauf des Fahrzeuges in diesem Falle wirklich antreten möchten.

Nachdem Sie sich nun für eine unserer Leistungen entschieden haben und Ihnen das Einverständnis des Verkäufers vorliegt, folgt nun der Beauftragungsprozess – dieser kann ausschließlich online und nicht telefonisch durchgeführt werden. Der Prozess ist nur online möglich, da Ihnen später auch das Gutachten in Ihrem Kundenkonto zur Verfügung gestellt wird. Zuerst müssen Sie nun bei der von Ihnen gewünschten Leistung auf den Beauftragungs-Button klicken, dann ein Kundenkonto auf unserer Website anlegen und die von Ihnen gewünschte Zahlungsart angeben. Im Anschluss folgt die Eingabe der Fahrzeugdaten sowie der Details zum Fahrzeugstandort und –anbieter. Bitte füllen Sie die Felder möglichst genau aus. Damit können Sie uns (und sich selbst) helfen, da somit keine unnötigen Rückfragen wegen unklaren Details gestellt werden müssen. Sollten Sie besondere Wünsche haben, tragen Sie diese bitte im Feld „Anmerkungen“ ein.

Nach dem Absenden geht der Auftrag bei uns in Warteposition, bis wir eine Zahlungsbestätigung von Ihnen erhalten haben. Bei fast allen Zahlungsarten (PayPal und Kreditkarte) bekommen wir automatisch innerhalb weniger Minuten eine Zahlungsbestätigung vom jeweiligen Kreditinstitut. Sollten Sie sich jedoch für eine Zahlung per Vorkasse entscheiden, benötigen wir so schnell wie möglich einen Zahlungsbeleg von Ihnen. Hier reicht ein einfacher Screenshot aus, den Sie uns per E-Mail unter Angabe der Auftragsnummer senden können.

Nachdem wir eine Bestätigung des Zahlungseingangs erhalten haben, wird Ihr Auftrag von uns freigeschalten und an unsere Disposition weitergeleitet. Diese ordnet Ihrem Auftrag dann einem Prüfer vor Ort zu – dieser Vorgang dauert im Normalfall nicht länger als einen halben Werktag. Sobald die Beauftragung eines Prüfers für Ihren Auftrag stattgefunden hat, wird Ihnen automatisch eine E-Mail mit dessen Kontaktdaten zugesendet. Zusätzlich dazu können Sie den Bearbeitungsstand Ihres Auftrages auch in Ihrem Kundenkonto einsehen.

In Folge der Beauftragung versucht unser Kfz-Sachverständiger, sich schnellstmöglich mit dem Anbieter Ihres Fahrzeuges in Verbindung zu setzen und einen Begutachtungstermin zu vereinbaren. Nachdem dies geklärt ist, findet die Prüfung Ihres Fahrzeuges in der Regel relativ zeitnah statt. Sollten innerhalb dieser Zeit Probleme auftreten, so werden Sie per E-Mail darüber informiert. Eine Klärung und Entscheidung durch Sie kann dann im Kundenkonto erfolgen.      

Nach der Prüfung erstellt der Sachverständige ein Gutachten, welches Ihnen zeitnah im Kundenkonto zur Verfügung gestellt wird. Bitte beachten Sie, dass sowohl die Erstellung als auch die Kontrolle des Gutachtens eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen und Ihnen das Dokument somit nicht direkt im Anschluss an die Prüfung ausgehändigt werden kann. 

Normalerweise ist der gesamte Vorgang innerhalb weniger Werktage abgeschlossen, es kann jedoch in besonderen Fällen – dies betrifft vor allem spezifische Anfragen – auch aus verschiedenen Gründen zu Verzögerungen kommen. Bitte beachten Sie außerdem, dass Prüfungen generell nur an Werktagen durchgeführt werden können. Eine Prüfung an Samstagen ist nur in Ausnahmefällen möglich. 

Wie geht es nach der Erteilung des Auftrages weiter?

Nach der Erteilung des Auftrages Ihrerseits befindet sich der Auftrag auf unserer Plattform in Warteposition, bis wir einen Zahlungseingang für Ihren Auftrag feststellen können. Bei Bezahlung per PayPal, Lastschrift oder Kreditkarte handelt es sich dabei oft nur um wenige Minuten. Im Falle einer Zahlung per Vorkasse umgehen wir diese Regelung, indem wir Sie bitten, uns einen Zahlungsbeleg der getätigten Überweisung zuzusenden (ein einfacher Screenshot ist hier vollkommen ausreichend). 

Nach der Freischaltung wird Ihr Auftrag an unsere Disposition weitergeleitet, von wo aus er dann an einen unserer Kfz-Sachverständigen vor Ort vergeben wird. Dieser vereinbart dann zeitnah einen Besichtigungstermin mit dem Verkäufer Ihres Fahrzeugs. An besagtem Termin vergewissert sich unser Experte dann vor Ort zunächst, ob es sich tatsächlich um die von Ihnen und dem Verkäufer angegebenen Begutachtungsbedingungen handelt. Sollte dies nicht der Fall sein, wird er Sie hierüber umgehend in Kenntnis setzen und Sie über den weiteren Verlauf der Begutachtung entscheiden lassen. Im Optimalfall sind aber alle Begutachtungsbedingungen wie angegeben und die Fahrzeugprüfung kann ordnungsgemäß stattfinden.

Nach der Prüfung folgt die Erstellung des Gutachtens. Bitte beachten Sie dabei, dass dieser Vorgang etwas Zeit in Anspruch nimmt, da es sich um qualitativ hochwertige Gutachten handelt, und diese deshalb nicht sofort zur Verfügung gestellt werden können.

Wie lange muss ich auf mein Kfz-Gutachten warten?

Die Auftragsdauer variiert je nach Fahrzeugart und Art der Leistung. Bei einem PKW Check benötigt die vollständige Bearbeitung Ihres Auftrages in der Regel wenige Werktage. Voraussetzung dafür ist natürlich das schnelle Zustandekommen eines Prüftermins mit dem Halter des Fahrzeugs.

Bei allen anderen Gutachten dauert die Erstellung etwas länger, da bei einem Wertgutachten noch die Recherche in Datenbanken zur Bestimmung des Marktwertes hinzukommt. Bei allen anderen Fahrzeugarten (Oldtimer, Caravan, Motorräder, Nutzfahrzeuge) handelt es sich um Spezialfahrzeuge, was aufgrund des erhöhten Aufwandes ebenfalls zu einer längeren Bearbeitungszeit führt.

Wie läuft ein Check ab?

Nachdem der Kfz-Sachverständige einen Termin mit dem Anbieter Ihres Fahrzeuges vereinbart hat, fährt dieser am Tag der Begutachtung zum Fahrzeugstandort. Dort bespricht er den Ablauf der Prüfung mit dem Anbieter und klärt ab, ob eine Probefahrt möglich ist, die Fahrzeugpapiere vorhanden sind und die Hebebühne, falls vorhanden, genutzt werden kann. Danach beginnt der Sachverständige mit der Funktions- und Sichtprüfung des Fahrzeuges, welche er parallel mit der Aufnahme von Fotos dokumentiert.

Bei der Prüfung:

  • arbeitet er eine Checkliste von über 150 Kfz-Merkmalen ab;
  • dokumentiert diese mit einer ausführlichen Fotostrecke;
  • prüft die Funktion aller Ausstattungsmerkmale;
  • führt eine gründliche  Durchsicht des Fahrzeuges, eine Probefahrt sowie einen Probelauf des Antriebsaggregats durch;
  • misst die Lackdicken an allen Teilen der Karosserie zur Unfallprüfung;
  • untersucht den Unterbau des Fahrzeuges, sofern eine Hebebühne vorhanden ist.

Weitere Informationen dazu sowie ein Beispiel-Gutachten finden Sie in der jeweiligen Leistungsbeschreibung.

Nach der Prüfung erstellt der Sachverständige dann ein Gutachten, welches Ihnen zeitnah im Kundenkonto zur Verfügung gestellt wird. Bitte beachten Sie, dass sowohl die Erstellung als auch die Kontrolle des Gutachtens eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen und Ihnen das Gutachten somit nicht direkt im Anschluss an die Prüfung ausgehändigt werden kann.

Wie läuft ein Schadensgutachten ab?

Sollten Sie sich für ein Schadensgutachten entscheiden, so handelt es sich dabei zunächst um eine kostenfreie Anfrage. Danach wird sich ein Kfz-Sachverständiger zeitnah bei Ihnen melden und Sie beraten. Der Auftrag wird erst nach Absprache mit dem Sachverständigen und Annahme des Angebotes kostenpflichtig. Die Beauftragung eines Schadensgutachtens kann ausschließlich über unser Anfageformular erfolgen.

Der Ablauf der Prüfung entspricht dabei dem eines Wertgutachtens. Ein Schadensgutachten umfasst:

  • eine ausführliche Funktionsprüfung und Durchsicht des Unfallfahrzeugs vor Ort;
  • ein Schadenswert- oder Kaskogutachten mit Analyse des Unfalles;
  • eine ausführliche Fotodokumentation;
  • einen Reparaturkostenvoranschlag, Minderwertangaben und Restwertangaben zum Unfallfahrzeug;
  • eine Lackdickenmessung an allen relevanten Stellen der Karosserie;
  • sowie eine Schadenswertberechnung (z.B. für Mängelansprüche).
Wie läuft ein Wertgutachten ab?

Nachdem der Kfz-Sachverständige einen Termin mit dem Anbieter Ihres Fahrzeuges vereinbart hat, fährt dieser am Tag der Begutachtung zum Fahrzeugstandort. Dort bespricht er den Ablauf der Prüfung mit dem Anbieter und klärt ab, ob eine Probefahrt möglich ist, die Fahrzeugpapiere vorhanden sind und die Hebebühne, falls vorhanden, genutzt werden kann. Danach beginnt der Sachverständige mit der Funktions- und Sichtprüfung des Fahrzeuges, welche er parallel mit der Aufnahme von Fotos dokumentiert.

Bei der Prüfung:

  • arbeitet er eine Checkliste von über 150 Kfz-Merkmalen ab;
  • dokumentiert diese mit einer ausführlichen Fotostrecke;
  • prüft die Funktion aller Ausstattungsmerkmale;
  • führt eine gründliche  Durchsicht des Fahrzeuges, eine Probefahrt sowie einen Probelauf des Antriebsaggregats durch;
  • misst die Lackdicken an allen Teilen der Karosserie zur Unfallprüfung;
  • untersucht den Unterbau des Fahrzeuges, sofern eine Hebebühne vorhanden ist.

Im Nachhinein erstellt er einen Reparaturkostenvoranschlag, eine Minderwertangabe sowie einen Wertbericht mit dem Händler-Verkaufspreis des Gebrauchtwagens.

Weitere Informationen dazu sowie ein Beispiel-Gutachten finden Sie in der jeweiligen Leistungsbeschreibung.

Nach der Prüfung erstellt der Sachverständige dann ein Gutachten, welches Ihnen zeitnah im Kundenkonto zur Verfügung gestellt wird. Bitte beachten Sie, dass sowohl die Erstellung als auch die Kontrolle des Gutachtens eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen und Ihnen das Gutachten somit nicht direkt im Anschluss an die Prüfung ausgehändigt werden kann.

Wie läuft eine Kaufbegleitung ab?

Nachdem der Kfz-Sachverständige einen Begutachtungstermin mit Ihnen und dem Anbieter Ihres Fahrzeuges vereinbart hat, fährt er am Tag der Begutachtung zum Fahrzeugstandort. Dort bespricht er den Ablauf der Prüfung mit dem Anbieter und klärt ab, ob eine Probefahrt möglich ist, die Fahrzeugpapiere vorhanden sind und die Hebebühne, falls vorhanden, genutzt werden kann. Danach beginnt der Sachverständige in Ihrem Beisein mit der Fahrzeugprüfung, weist Sie dabei auf Mängel sowie deren Reparaturkosten hin und berät Sie beim Fahrzeugkauf. Auf Grundlage dieser Informationen kann beurteilt werden, ob der Zustand des Fahrzeuges dem der Annonce entspricht und ob der Kaufpreis angemessen ist.

Bei der Prüfung:

  • arbeitet er eine Checkliste von über 150 Kfz-Merkmalen ab;
  • prüft er die Funktion aller Ausstattungsmerkmale;
  • führt er eine gründliche  Durchsicht des Fahrzeuges, eine Probefahrt sowie einen Probelauf des Antriebsaggregats durch;
  • misst er die Lackdicken an allen Teilen der Karosserie zur Unfallprüfung;
  • untersucht er den Unterbau des Fahrzeuges, sofern eine Hebebühne vorhanden ist.

Bei der Kaufbegleitung werden keine Dokumente oder Fotos erstellt. Weitere Informationen dazu finden Sie in der jeweiligen Leistungsbeschreibung.

Wo finde ich mein fertiggestelltes Gutachten?

Nach der Fertigstellung Ihres Auftrages erhalten Sie von uns eine E-Mail, die Sie über die Freigabe des Gutachtens informiert.
Um die PDF-Datei herunterzuladen, melden Sie sich bitte in Ihrem Kundenkonto an. Unter dem Menüpunkt "Bestellungen" finden Sie dann eine Übersicht Ihrer abgeschlossenen Aufträge. Klicken Sie einfach das PDF-Symbol zum Anzeigen und Herunterladen an.
Begleitende Dokumente sowie das Wertgutachten und Fotos finden Sie in einer ZIP-Datei.

 

Wichtige Hinweise

Ich bin mit einem Kfz-Gutachten bzw. einem Gutachtenpunkt nicht zufrieden. Was kann ich tun?

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, indem Sie unser Kontaktformular ausfüllen. Wir prüfen jeden Fall genau und sind bei Problemen an Kundeninformationen sehr interessiert. 

Hinweis: Eine Mängelanzeige ist nur innerhalb von 20 Tagen nach Auftragsabschluss möglich.

Warum ist das Einverständnis des Anbieters notwendig?

Wir möchten Sie an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass Sie verpflichtet sind, das mündliche Einverständnis des Fahrzeuganbieters für eine Begutachtung durch einen Kfz-Sachverständigen einzuholen. Dies ist für eine fachgerechte Fahrzeugbegutachtung notwendig.

Ein Nichtzustandekommen einer Begutachtung oder ein Abbruch wegen Verweigerung des Anbieters durch:

  • mehrmaliges Vertrösten des Kfz-Sachverständigen bei der Terminvereinbarung, sodass letztlich kein Zustandekommen eines Begutachtungstermins möglich ist;
  • den Verweis des Kfz-Sachverständigen vom Gelände;
  • das Nichtvorstellen des Fahrzeuges aus unterschiedlichen Gründen;
  • die Untersagung von Lackdickenmessungen;
  • die Untersagung der Unterbodenbegutachtung mittels einer Hebebühne;
  • die Untersagung der Anfertigung von Fahrzeugfotos;
  • die Untersagung einer Probefahrt bzw. Nichtbereitschaft, ein zugeparktes Fahrzeug für eine Probefahrt freizugeben

führt zu unnötigen Mehrkosten für Sie. 

Leerfahrten des Kfz-Sachverständigen sind durch Sie als Beauftragenden zu tragen und werden Ihnen mit einer Fahrtkostenpauschale in Rechnung gestellt bzw. von Ihrem Erstattungbetrag abgezogen. Bei Abbruch nach Beginn der Begutachtung erhalten Sie keine Erstattung.

Eine fehlende Einverständniserklärung des Anbieters führt regelmäßig zu Verzögerungen bei der Terminvereinbarung. Wir bitten Sie daher in Ihrem eigenen Interesse, offen und korrekt mit dem Anbieter des Fahrzeugs über Ihr Anliegen, eine Fahrzeugbegutachtung durch einen Kfz-Experten durchführen zu lassen,  zu sprechen.

Für die Kommunikation mit dem Anbieter sind Sie als Kunde selbst verantwortlich! Indem Sie dem Anbieter offen und ehrlich den Grund für die Prüfung erläutern (z.B. um Transportschäden abzusichern), erleichtern Sie uns die Durchführung der Begutachtung enorm. Für ein vollständiges Gutachten muss der Anbieter die Begutachtungsbedingungen gewährleisten und mit dem Sachverständigen zusammenarbeiten. Falls es aufgrund von mangelnder Kooperation des Anbieters zu einer Einschränkung der Bedingungen kommt, wirkt sich das negativ auf die Aussagefähigkeit Ihres Gutachtens aus.

Was ist vor einer Begutachtung zu beachten?

Sie haben Ihr Traumauto gefunden und sind an einer Begutachtung interessiert? Dann ist es wichtig, vorab folgende Punkte mit dem Fahrzeughalter zu klären:

 1. Ist der Fahrzeughalter einverstanden und unterstützt die Begutachtung?
Voraussetzung für eine Begutachtung ist es, dass der Verkäufer oder Händler auch mit einer Begutachtung einverstanden ist. Um unnötige Gebühren zu vermeiden, die mit einer Stornierung verbunden sind, ist es für Sie notwendig, das Einverständnis des Anbieters einzuholen.

 2. Ist das Fahrzeug von allen Seiten frei zugänglich und zugelassen?
Grundsätzlich ist eine Probefahrt in allen Leistungspaketen enthalten. Diese Probefahrt bedingt allerdings eine Haftpflichtversicherung zum Fahrzeug oder ein für die Probefahrt freigegebenes, geschlossenes Betriebsgelände. Zusätzlich muss das Fahrzeug auch zugelassen sein oder über ein rotes Kennzeichen verfügen. Bitte beachten Sie, dass unsere Sachverständigen aus rechtlichen Gründen keine roten Kennzeichen zur Verfügung stellen können. Diese müssen vom Verkäufer bereitgestellt und zum Begutachtungstermin am Fahrzeug angebracht sein, bzw. zu Beginn durch den Fahrzeughalter angebracht werden.

Voraussetzungen für die Durchführung einer Probefahrt sind außerdem eine volle Batterie sowie ausreichend vorhandener Kraftstoff. Darüber hinaus sollte das Fahrzeug frei zugänglich, also nicht zugeparkt sein, damit der Kfz-Sachverständige Ihr Fahrzeug ohne Einschränkungen prüfen kann.

Auch hier sollten Sie als Kunde mit dem Verkäufer des Fahrzeugs kurz telefonisch abklären, ob der Sachverständige eine Probefahrt durchführen darf und die erforderlichen Voraussetzungen vorliegen bzw geschaffen werden.

 3. Ist eine Hebebühne vorhanden?
Fragen Sie bei Ihrem Verkäufer oder Händler nach, ob eine Hebebühne zur Begutachtung verfügbar ist und genutzt werden kann. Sollte keine Hebebühne zur Verfügung stehen (z.B. ist dies oft bei privaten Verkäufern der Fall), wird der Kfz-Sachverständige Sie darüber informieren und, falls möglich, eine Hebebühne kostenpflichtig (ca. 10 - 30 €) für Ihr Fahrzeug anmieten. Falls dies nicht möglich ist, ist auch eine Stornierung oder Abstufung in ein niedrigeres Leistungspaket durch Sie als Kunde möglich.

 4. Sind die Fahrzeugpapiere vorhanden?
Bitte stellen Sie sicher, dass zum Zeitpunkt der Begutachtung alle Dokumente und Papiere im Fahrzeug bereitliegen, damit unser Experte ein vollständiges Gutachten erstellen kann.

Sollten Sie zudem an der Prüfung von Sondereinbauten oder einer LPG-Gasanlage (Dichtigkeit, Zustand, etc.) interessiert sein, so stellen Sie bitte dazu über das Bemerkungsfeld in der Beauftragung eine Anfrage. Diese Prüfungen sind standardmäßig kein Leistungsbestandteil.

Bitte beachten Sie, dass Abweichungen von den Idealbedingungen zu Abstrichen bei der Aussagefähigkeit der Gutachten führen.

Welche Auswirkungen haben eingeschränkte Bedingungen auf das Gutachten?

Durch hinderliche lokale und sachliche Umstände kann die Aussgefähigkeit eines Kfz-Gutachtens erheblich eingeschränkt werden, da bestimmte Bauteile ggf. nicht begutachtet werden können. Wenn die Begutachtung eines Bauteils aufgrund einer bestimmten Situation, welche der Kfz-Sachverständige nicht zu vertreten hat, unmöglich ist, dann erfolgt daraufhin kein Preisnachlass.

Schlechter Zugang zum Fahrzeug: 
Wenn das Fahrzeug zugeparkt ist, kann keine Probefahrt durchgeführt werden. Dadurch können Schäden und Mängel nur eingeschränkt beurteilt werden.

Nicht gegebene Fahrtüchtigkeit des Fahrzeuges:
In diesem Fall ist kein Probelauf des Antriebsaggregates, keine Probefahrt und keine optimale Unterbodenbegutachtung möglich, da eine Hebebühne nicht erreicht werden kann. Der aufgezogene Reifensatz muss den Witterungsbedingungen entsprechen (StVO), damit eine Probefahrt durchgeführt werden kann.

Fehlende Zulassung des Fahrzeuges: 
Dies führt zu einer eingeschränken Probefahrt auf dem Gelände (nur wenn dies vorort möglich ist).

Fehlende oder belegte Hebebühne: 
Wenn die Hebebühne nicht vor Ort genutzt werden kann, führt auch dies zu Abstrichen bei der Unterbodenbegutachtung.

Schlechte Lichtbedingungen:
Diese beeinträchtigen die Erkennung von Schäden und Mängeln.

Nasse oder unsaubere Oberfläche: 
Diese erschwert ebenfalls die Erkennung von Schäden und Mängeln.

Unvollständige oder fehlende Fahrzeugpapiere:
Dies kann zu Verzögerungen bei der Fertigstellung des Gutachtens führen, da die Papiere für ein Gutachten zwingend erforderlich sind.

Welche Gebühren werden wann erhoben?

Während der Auftragsbearbeitung kann es zu verschiedenen Sachverhalten kommen, welche eine Stornierung oder einen Auftragsabbruch nach sich ziehen:

1. Bei der Beauftragung wurde eine falsche Fahrzeug- oder Preiskategorie angegeben
Sollte sich nach der Beauftragung herausstellen, dass das zu prüfende Fahrzeug einer anderen Fahrzeug- oder Preiskategorie zuzuordnen ist, als bei der Beauftragung angegeben wurde, so ist dies mit einer Umbuchung oder Stornierung des Auftrages verbunden. Im Falle einer Umbuchung ist der Differenzbetrag zum Preis der korrekten Leistung zu zahlen, sofern der Preis der korrekten Leistung über dem der ursprünglich beauftragten Leistung liegt. Sollte der Preis der korrekten Leistung niedriger sein als der Preis der ursprünglich beauftragten, so erhalten Sie den Differenzbetrag zurückerstattet. Im Falle einer Stornierung vor Durchführung der Begutachtung erhalten Sie den Leistungsbetrag abzüglich einer Stornierungsgebühr und ggf. einer Fahrtkostenpauschale erstattet. Sollte der Auftrag erst nach Durchführung der Begutachtung storniert werden, so erhalten Sie keine Erstattung des Leistungsbetrages oder Gutschrift.

 2. Ihr Auftrag konnte nicht zugewiesen werden
Leider konnten wir Ihren Auftrag an keinen unserer Kfz-Sachverständigen vor Ort vermitteln. Unsere Kfz-Sachverständigen waren aus nicht definiertem Grund (dazu zählen z.B. Krankheit, terminliche Gebundenheit, Urlaub, Schulungen und andere Ereignisse) nicht in der Lage, Ihren Auftrag zu realisieren. Aus unserer Sicht ist daher kein Auftrag zustande gekommen. Dementsprechend fallen für Sie keine Gebühren an und Sie erhalten den gesamten Leistungsbetrag zurückerstattet.

3. Der nächstmögliche Begutachtungstermin wäre für Sie zu spät
Leider konnten wir die Begutachtung des beauftragten Fahrzeuges nicht in einer für Sie zumutbaren Zeit realisieren. Aus unserer Sicht ist daher kein Auftrag zustande gekommen. Dementsprechend fallen für Sie keine Gebühren an und Sie erhalten den gesamten Leistungsbetrag zurückerstattet.

4. Unzureichende Begutachtungsbedingungen
Im Rahmen der Terminvereinbarung für die Begutachtung erkundigte sich unser Kfz-Sachverständiger über die vorhandenen Bedingungen. Er informierte Sie über die mögliche Qualitätsminderung bei der Zustandsbewertung, welche durch Einschränkungen bei der Sicht- oder Funktionsprüfung entstehen könnte. Sie haben sich daraufhin für den Abbruch des Auftrages entschieden. In diesem Fall erhalten Sie den Leistungsbetrag abzüglich einer Stornierungsgebühr erstattet.

5. Ihr Fahrzeug wurde verkauft, bevor der Kfz-Sachverständige zur Begutachtung aufgebrochen ist
Leider wurde das zu begutachtende Fahrzeug zwischenzeitlich verkauft. Unser Kfz-Sachverständiger wurde rechtzeitig darüber in Kenntnis gesetzt, sodass er nicht zum Ort der Begutachtung aufgebrochen ist. Somit ist keine Leerfahrt entstanden und Sie erhalten den Leistungsbetrag abzüglich einer Stornierungsgebühr erstattet.

6. Ihr Fahrzeug wurde verkauft, nachdem der Kfz-Sachverständige zur Begutachtung aufgebrochen ist
Leider wurde das zu begutachtende Fahrzeug zwischenzeitlich verkauft. Unglücklicherweise wurde unser Kfz-Sachverständiger erst nach Ankunft am Ort der Begutachtung darüber informiert. In diesem Fall erhalten Sie den Leistungsbetrag abzüglich einer Stornierungsgebühr und einer Fahrtkostenpauschale erstattet.

7. Auftragsabbruch vor Beginn der Begutachtung am Fahrzeugstandort
Nach Ankunft des Kfz-Sachverständigen am Ort der Begutachtung mussten unzureichende Bedingungen für eine qualifizierte Fahrzeugbegutachtung festgestellt werden, welche aufgrund von Falschangaben auf Seiten des Anbieters vorher nicht identifiziert werden konnten. Im schlimmsten Falle verweigerte der Anbieter eine qualifizierte Begutachtung vollkommen. Nach Rücksprache mit Ihnen wurde der Auftrag vor Beginn der Begutachtung abgebrochen. In diesem Fall erhalten Sie den Leistungsbetrag abzüglich einer Stornierungsgebühr und einer Fahrtkostenpauschale erstattet.

8. Auftragsabbruch nach Beginn bzw. Abschluss der Begutachtung
Sollten Sie den Auftrag während oder nach der Durchführung der Begutachtung aufgrund der Ihnen durch unseren Kfz-Sachverständigen mitgeteilten Informationen abbrechen wollen und auf die Erstellung des Gutachtens verzichten, so erhalten Sie keine Erstattung des Leistungsbetrages oder Gutschrift.

Bitte beachten Sie für detaillierte Informationen bezüglich der Höhe der jeweiligen Gebühren unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Wie und wann kann ich einen Auftrag stornieren?

Eine Stornierung können Sie im Kundenkonto unter "Bestellungen" vornehmen. Sie können allerdings nur dann stornieren, wenn die Begutachtung Ihres Fahrzeuges noch nicht durchgeführt wurde, das heißt, wenn der Kfz-Sachverständige noch nicht vor Ort war und die Leistung somit noch nicht erbracht wurde. Sollte der Sachverständige die Anfahrt bereits auf sich genommen haben, dann sind zusätzlich zu der nach AGB fälligen Stornierungsgebühr in Höhe von 30 €  auch die Kosten einer Leerfahrt von Ihnen zu tragen.

Nach erfolgter Stornierung erhalten Sie per E-Mail eine Stornierungsbestätigung (erst dann ist die Stornierung gültig) sowie eine Gutschrift Ihres gezahlten Leistungsbetrages abzüglich der Stornierungsgebühr. Diese Gutschrift überweisen wir Ihnen über den von Ihnen gewählten Zahlungsweg innerhalb von 2 - 3 Werktagen zurück. 

Zur Zeit sind noch nicht alle meine Fragen beantwortet. Was kann ich tun?

Sie haben sich die FAQ bereits durchgelesen, aber Ihre Fragen sind noch nicht alle geklärt?

Dann senden Sie uns doch eine Anfrage oder rufen Sie uns innerhalb der Geschäftszeiten an! Wir sind werktags von 8:00 bis 16:00 Uhr unter +49 (0) 3641 / 3868021 erreichbar.